Repertoire

* * *

Re|per|toire 〈[ -toa:r] n. 15; Theat.; Mus.〉
1. Gesamtheit der Bühnenstücke im Spielplan (eines Theaters)
2. Gesamtheit der einstudierten Rollen, Lieder od. Vortragsstücke (eines Künstlers)
● eine Oper, ein Schauspiel im \Repertoire haben [<frz. répertoire „Register, Verzeichnis, Textsammlung“]

* * *

Re|per|toire […'to̯a:ɐ̯ ], das; -s, -s [frz. répertoire < spätlat. repertorium = Verzeichnis, eigtl. = Fundstätte, zu lat. reperire = wiederfinden] (bildungsspr.):
Gesamtheit von literarischen, ↑ dramatischen (1), musikalischen Werken od. artistischen o. Ä. Nummern, Darbietungen, die einstudiert sind u. jederzeit gespielt, vorgetragen od. vorgeführt werden können:
ein R. zusammenstellen;
ein Stück aus dem R. (Spielplan) des Theaters streichen.

* * *

I
Repertoire
 
[repɛr'twaːr; französisch, zu Repertorium] das, -s/-s, Gesamtheit von einstudierten literarischen, dramatischen, musikalischen Werken oder artistischen Darbietungen, die jederzeit vorgetragen, vorgeführt oder gespielt werden können. - Das Repertoirestück ist ein populäres Stück, das immer wieder auf den verschiedensten Spielplänen steht.
 
II
Repertoire
 
[französisch, repɑrt'wa:r], Gesamtheit aller Stücke, die ein Interpret, eine Gruppe, ein Orchester, eine Aufführungsinstitution (Theater) beherrscht und aufführen kann. Aus dem Repertoire werden dann die Titel für das jeweilige Programm (Tanzabend, Konzert, Show usw.) bzw. die Stücke für den Spielplan (Theater, Ballett usw.) ausgewählt.
 

* * *

Re|per|toire [...'to̭a:ɐ̯], das; -s, -s [frz. répertoire < spätlat. repertorium = Verzeichnis, eigtl. = Fundstätte, zu lat. reperire = wieder finden] (bildungsspr.): Gesamtheit von literarischen, dramatischen (1), musikalischen Werken od. artistischen o. ä. Nummern, Darbietungen, die einstudiert sind u. jederzeit gespielt, vorgetragen od. vorgeführt werden können: ein R. zusammenstellen; der Sänger beherrscht sein R. souverän; ein Stück aus dem R. (Spielplan) des Theaters streichen, wieder in das R. aufnehmen; zum R. des Pianisten gehört vor allem der Jazz; Ü dieser Boxer hat ein großes R. an Schlägen; Das Mädchen setzt bei der Werbung allerhand Zauber ein, Rufe, Gesänge, Tänze, Gebärden, das ganze R. (Kronauer, Bogenschütze 100).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Repertoire — Repertoire …   Deutsch Wörterbuch

  • répertoire — [ repɛrtwar ] n. m. • Répertoire de Science, nom d une allégorie XIVe; lat. repertorium, de reperire « trouver » 1 ♦ (1468) Inventaire méthodique (liste, table, recueil) où les matières sont classées dans un ordre qui permet de les retrouver… …   Encyclopédie Universelle

  • Repertoire — may mean Repertory but may also refer to:* Repertoire (theatre), a system of theatrical production and performance scheduling * Repertoire Records, a German record label specialising in 1960s and 1970s pop and rock reissues * a collection of… …   Wikipedia

  • Repertoire — (lat. repertorium „Fundstätte“) ist die Gesamtheit der Werke oder Darbietungen, die ein Künstler, eine Künstlergruppe, ein Theater oder eine andere Institution zeitnah aufführen kann. Bei Theatern enthält der Spielplan das Repertoire. Musiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Repertoire — Répertoire Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • repertoire — REPERTOIRE. s. m. Inventaire, table ou index d un registre, pour trouver facilement les choses qui y sont contenuës. Avec mon repertoire j auray bien tost trouvé ce que vous me demandez. un registre sans repertoire est fort incommode. Il se dit… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Repertoire — Sn das einstudierte Programm erw. fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. répertoire m., dieses aus l. repertōrium Verzeichnis , zu l. reperīre wiederfinden, auffinden , zu l. parere hervorbringen und l. re .    Ebenso nndl. repertoire, ne …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • repertoire — a stock of plays, songs, etc., 1847, from Fr. répertoire, from L.L. repertorium inventory (see REPERTORY (Cf. repertory)) …   Etymology dictionary

  • Repertoire — »Vorrat einstudierter ‹Theater›stücke, Musiktitel, Darbietungen; Spielplan«: Das Fremdwort wurde im 19. Jh. aus gleichbed. frz. répertoire übernommen, das auf spätlat. repertorium »Verzeichnis« zurückgeht. Dies gehört zu lat. reperire »wieder… …   Das Herkunftswörterbuch

  • repertoire — repertoire, repertory These are essentially the same word, being the French and English equivalents of Latin repertorium meaning ‘an inventory or catalogue’. A repertoire is a stock of dramatic or musical pieces which a player or company… …   Modern English usage

  • repertoire — [rep′ər twär΄, rep′ətwär΄] n. [Fr répertoire < LL repertorium: see REPERTORY] 1. the stock of plays, operas, roles, songs, etc. that a company, actor, singer, etc. is familiar with and ready to perform 2. all the musical or theatrical works of …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.